Lassen Sie uns gemeinsam die derzeitige Onkologie fair ändern!

Seit über 15 Jahren erforscht People against Cancer/USA erfolgreiche Krebstherapien auf der ganzen Welt und seit über fünf Jahren arbeitet Menschen gegen Krebs e.V. sehr eng mit dieser Organisation zusammen. Mit unserem gemeinsamen Wissen rütteln wir Menschen wach und klären sie darüber auf was Krebs wirklich ist und wie man ihn erfolgreich behandeln kann. Dabei haben wir erlebt, dass es so erfolgreich wie gefährlich sein kann, gegen die Strömung zu schwimmen.

Viele Stromschnellen hinderten uns jedoch nicht daran, im Namen aller Krebskranker herkömmliche Krebstherapien in Frage zu stellen.
UNABHÄNGIGKEIT schreiben wir groß und Geldgeber, die unsere Ergebnisse in ihrem Sinne beeinflussen wollen, lehnen wir strikt ab.
Unsere Entschlossenheit hat sich gelohnt, und wir können jetzt mit gutem Gewissen behaupten: Millionen Menschen sterben nicht an ihrer Krebserkrankung, sondern aufgrund mangelndem Wissen.

Eine kühne Behauptung, meinen Sie ? 3 Ärzte, 4 Diagnosen, Hightech-Medizin statt Menschenwürde, - der Rest ist Schweigen. Kommt Ihnen das bekannt vor? Diese oder ähnliche Erfahrungen machen fast alle Betroffenen, denn wo immer das Wort Krebs auftaucht, verbreitet sich lähmende Angst. Und die Ansicht, dass es keine Wahl gibt. Dabei gibt es so viele Krebstherapien wie Menschen. Warum also sollen aus-gerechnet Chemotherapie, Chirurgie und Bestrahlung für alle gut sein? Jedes Jahr steigt die Zahl der Krebstoten an, trotz oder wegen dieser angeblich besten Krebstherapien. Doch die Krebsforschung fischt schon lange im Trüben, - kein Wunder, segelt sie doch unter der Flagge der Pharmaindustrie. Diese finanzielle Abhängigkeit erstickt jegliches Umdenken im Keim.

Machen Sie es anders. Besuchen Sie uns am 5. Oktober in Kassel und ergreifen Sie die Chance mehr zu erfahren. Freuen Sie sich auf Menschen, die Krebs besiegt haben und seien Sie neugierig auf Fakten, die unsere Redner zusammengetragen haben. Entscheiden Sie selbst und unabhängig, ob auch Sie ans rettende Ufer wollen und ob Ihnen Ihr Leben wert ist, gegen die Strömung zu schwimmen. Dieses Jahr klären wir auf dem Kongress vor allem über die Beziehung Psyche und Tumor auf. Obwohl selbst Schulmedizinern inzwischen klar ist, wie wichtig die Zusammenhänge sind, gibt es hier kein Umdenken. ,,Natürlich" wird Patienten empfohlen, sich zu entspannen und manche Ärzte verord-nen auch Visualisierungstherapien. Doch nach unseren Forschungen ist das nicht genug. Vor allem austherapierten Menschen, und dies sind allein in Deutschland jährlich weit über 200.000 Menschen, helfen diese gutgemeinten Ratschläge nicht weiter. Nur wer an die Kernprobleme seiner Erkrankung kommt, ist in der Lage Krebs auch dann noch zu besiegen, wenn alle anderen sagen: ,,Hier kann man nicht mehr helfen."

Ein weiterer Schwerpunkt ist die Diagnose von Krebs. So lange Ärzte nicht genau wissen, was Krebs ist, können sie auch nur das
Endstadium (den Tumor) diagnostizieren. Vielen ganzheitliche denkenden Ärzten ist dies jedoch nicht genug und sie versuchen deshalb Krebs
so früh zu diagnostizieren, dass man mit Therapien behandeln kann, deren Nebenwirkungen nicht so einschneidend sind wie das bei
Operationen, Bestrahlungen und Chemotherapien der Fall ist.

Wir werden auf dem Kongress auch Themen ansprechen, die man sonst nicht in der Öffentlichkeit bespricht. Das Thema Hulda Clark soll genauso angesprochen werden, wie die wohl derzeit am meist verfolgte Therapierichtung: die Neue Medizin. Anstatt jedoch beide Therapien in den Himmel zu loben bzw. diese zu verteufeln, wollen wir uns mit beiden Therapien kritisch auseinandersetzen - zum Wohle vieler Menschen die nach erfolgreichen Krebstherapien suchen und sich nicht von Ego und Geld leiten lassen wollen.


Was können Sie am 5. Oktober erwarten?

 

Die Ö1-Eiweiß Kost und andere wichtige Krebstherapien

Lothar Hirneise ist Vorstand von Menschen gegen Krebs e. V. und in Europa bzw. Amerika als Advokat für Krebskranke bekannt. Sein neues Buch: Chemotherapie heilt Krebs und die Erde ist eine Scheibe hat viele Krebspatienten zu einem Umdenken bewogen und gehört sicherlich zum Besten was es in der weltweiten Krebsliteratur gibt. Erstmals werden in diesem Buch auch schulmedizinische Therapien kri-tisch unter einem ganzheitlichen Gesichtspunkt analysiert. Das von ihm kreierte 3E-Programm, das auf der Auswertung der Krankengeschichten von Tausenden von Menschen beruht, die Krebs in einem sehr späten Stadium überlebt haben, stellt heute vor allem für viele ,,austherapierte' Krebspatienten die Basis ihrer Krebstherapie dar - und oftmals auch ihre letzte Hoffnung.

 

Die Macht der Gedanken

Die Macht unserer Gedanken ist weitaus größer, als die meisten Menschen jemals in ihrem Leben erfahren dürfen. Denn weder die Schule noch unsere übliche Erziehung lehrt uns, welches Potential in jedem Einzelnen von uns steckt. Und wer bereitet uns schon auf Krebs vor? Genau aus diesem Grund müssen jedoch viele Menschen sterben, weil Sie nämlich nicht wissen, wie man mit all den wirren Gedanken einer Krebskrankheit umzugehen hat. Viele Menschen gehen gestärkt aus einer schweren Krankheit heraus - doch wie geht das'? Klaus Pertl ist der Begründer von People against Cancer in England, einzigster autorisierter Lehrer für MindStore in Deutschland und ein Experte in Sachen Visualisierungstechniken.

 

 

Clustermedizin und Krebs

Das Verfahren der CLUSTERMEDlZIN benutzt zur diagnostischen Informationsgewinnung Proben aus dem Körper (15 unterschiedliche Quellen) und/oder die sog. Verbale Provokation (17 Fragegruppen). Die Proben werden kristallisiert und über Graphen (geometrische Muster) codiert. Hieraus ist eine äußerst umfangreiche Diagnostik eines Menschen möglich und das Ergebnis ist die profilierte, grafische Darstellung der Persönlichkeit eines Menschen als Abbild seiner Eigenschaften, Störungen und Regulierungsmöglichkeiten. Prof. Dr. UIrich-Jürgen Heinz ist der Begründer der CLUSTERMEDIZIN und weiß, dass es nicht genügt, nur Tumore festzustellen, sondern dass man jeden Menschen dort ,,abholen" muss wo er HEUTE steht.

 

 

Anleitung zur Selbsthilfe - die Synergetik Therapie

Ungefähr 150 Synergie Therapeuten gibt es in Deutschland und 57 Therapeutinnen haben an dem Projekt: Selbstheilung bei Brustkrebs mitgewirkt. Trotzdem kennen nur wenige Krebspatienten in Deutschland Synergetisches Arbeiten. Im Mittelpunkt der Synergie steht die Selbstbestimmung des Patienten und ein neues ganzheitliches und wissenschaftliches Weltbild, welches eine Anleitung zur Selbstheilung darstellt. Die Basis der Therapie ist die wissenschaftliche Synergetik nach Hermann Haken, welche eine Veränderung der Informationsstruktur von Patienten ermöglicht, um Selbstheilungskräfte aktiv zu mobilisieren. Die Synergetik Therapie wurde 1988 von dem Physik-Ing. Bernd Joschko begründet, der in Kassel erklären wird wie jeder Krebspatient seine Selbstheilung einleiten kann.

 

Die neue Krebs-Frühdiagnostik (OET) nach Prof. Linke

Ein entscheidender Durchbruch in der Krebsproblematik setzt eine Krebsfrüherkennung mit der nötigen Empfindlichkeit (Sensitivität), Treffsicherheit (Spezifität) und dem dazu passenden Therapieprogramm voraus. Es ist sicherlich kein Geheimnis, dass die heutigen Krebsfrüherkennungs-Programme diese Kriterien nicht erfüllen und in Wahrheit Krebs erst dann erkennen, wenn dieser oftmals schon meh-rere Jahre gewachsen ist. Dr. Arno Thaller setzt den OET Test seit vielen Jahren in seiner Praxis ein und hat die Vorteile des Tests zu schätzen gelernt. Doch erst in Kombination mit ganzheitlichen Therapien (Hyperthermie UND aktive Fiebertherapie mit Viren, modifizierte Eigenbluttherapien ...) macht eine echte Früherkennung auch wirklich Sinn für Patienten.

 

Kritik an der Schulmedizin - die Neue Medizin nach Dr. Hamer

Noch immer gehen die meisten Menschen davon aus, dass die Erkenntnisse der Schulmedizin und die daraus resultierenden Therapien auf einer wissenschaftlichen Grundlage stehen - und damit natürlich auch unangreifbar sind. Doch was wäre eigentlich, wenn das, was heute an allen Universitäten auf der ganzen Welt unterrichtet wird, gar nicht so wissenschaftlich ist? Wird bei der Schulmedizin überhaupt die göttliche Schöpfung bzw. die Evolution des Menschen berücksichtigt? Am Beispiel der Neuen Medizin zeigt Prof. Dr. Peter Bergen auf, wie einseitig Patienten informiert werden, wie das Wort ,,wissenschaftlich" missbraucht wird und warum es leider immer noch möglich ist, neue Erkenntnisse der Medizin zum Nachteil von uns allen zu unterdrücken.

 

Die Dagmar Herzog Methode (DGM)

Seit 1995 bildet Dagmar Herzog Ärzte und Psychotherapeuten in ihrer Methode aus, der Dagmar Herzog Methode. Vielen Menschen in Deutschland ist sie bekannt durch unzählige TV-Auftritte und vielen Berichten über ihre Schlankheits- und Nichtraucherprogramme. Was die meisten Menschen jedoch nicht wissen, ist, dass Frau Herzog auch mit Krebspatienten arbeitet und ihre jahrelangen Erfahrungen auch dort positiv einsetzt. Nach ihrer Ansicht können ,,Programme", die über Emotionen entstanden sind, nicht über den Verstand, sondern nur über andere Emotionen verändert werden. Aus diesem Grund arbeitet sie intensiv an den ,,uns mitgegebenen" Koppelungen von Programmen und Emotionen, um diese voneinander trennen zu können.

 

 

Was steckt wirklich hinter der Clark-Therapie?

Dr. Clarks These, dass hinter jedem Krebs Entwicklungsstadien des Riesendarmegels stecken, stößt bei Pathologen und Parasitologen nicht zu unrecht auf Unverständnis und Empörung. Trotzdem arbeiten über 150 Ärzte, Zahnärzte und Heilpraktiker allein unter dem Dach einer Selbsthilfeorganisation nach der Methode von Hulda Clark. Von ihren Anhängern verehrt und von ihren Gegnern aIs Scharlatanerie gebrandmarkt, gehört die Clark Methode immer noch zu den umstrittensten Krebstherapien auf der ganzen Welt. Ludwig Jacob (cand. med.) ist Initiator und 1. Vorsitzender des Naturheilvereins Hilfe zur Selbsthilfe e. V. und kennt die Vor- und Nachteile der Clark Therapie seit vielen Jahren.

 

 

Die Bio-Elektronische Terrain-Analyse nach Prof. Vincent

Das Analyse Verfahren nach Vincent stellt einen Beitrag dar zur Früherkennung und zum Erkennen des Therapieverlaufes einer Krebstherapie. Gerade dieser zweiter Teil des Verfahrens ist immens wichtig, da es für einen Arzt und f'ür den Patienten oftmals sehr schwie-rig ist, festzustellen, ob eine Therapie bzw. welche Therapie denn nun wirksam ist. Dr. Michael Schöneberg arbeitet in Frankfurt/Oder seit vielen Jahren mit diesem Verfahren und ist ein ganzheitlich denkender Arzt, der sich in den letzten Jahren auch intensiv mit Entgifzungs- -und Ernährungstherapien wie z. B. der ÖI-Eiweiß-Kost nach Dr. Budwig auseinander gesetzt hat.